Infos - Offene Tür

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gemeinschaften > Ensemble

Ensemble - Diakonische Gemeinschaft im Moosrain

Wer wir sind

Wir sind eine überkonfessionelle Gemeinschaft mit 13 Personen und bewohnen zusammen mit anderen das Gemeinschaftshaus Moosrain in Riehen bei Basel. Die Leiterfamilie mit drei Kindern hat eine eigene Wohnung, ebenso eine Frau zusammen mit ihrer Tochter. Drei Frauen leben in einer in die Gemeinschaft integrierten WG, eine Frau in einer Wohnung und zwei Männer in einem Studio. Im wunderschönen Heimatstilhaus mit einem grossen Garten sind wir gemeinschaftlich unterwegs. Unter der Woche essen wir regelmässig zusammen. Wir treffen uns zum Gemeinschafts-Abend, und am Mittwoch gibt es ein freiwilliges Abendgebet.

Wir wollen   

  • einander gegenseitig in der Nachfolge Jesu unterstützen

  • für zwei Frauen und zwei Männer Wohnbegleitung anbieten



Unsere zwei Anliegen mit dem Ensemble

Gegenseitige Unterstützung in der Nachfolge Jesu,
Angebot für Wohnbegleitung für einzelne Frauen und Männer


1. Gegenseitige Unterstützung in der Nachfolge Jesu

Wir sind als Familien und Singles gemeinsam unterwegs, kochen füreinander, essen miteinander und geben uns Anteil an Freud und Leid. Alle zwei Wochen treffen wir uns zum Gemeinschaftsabend: zur gemeinsamen Ausrichtung auf Gott, zum Austausch, zum Lösen von allfälligen Konflikten und zum Planen.

Wir stellen uns die Frage, was Jesus heute tun würde, und lassen uns von ihm inspirieren. Wir wollen die Chancen der Gemeinschaft nutzen und einander in der Persönlichkeitsentwicklung und Nachfolge Jesu unterstützen. Wir wollen einander ermutigen, unsere Gaben für unsere Mitmenschen einzusetzen.
Als Gemeinschaft ist uns die Ausrichtung auf Gott wichtig. Bei den gemeinsamen Mahlzeiten lesen wir einen biblischen Wochenvers. Am Mittwoch findet in der Regel ein Abendgebet satt (freiwillig), an drei Freitagen im Monat der Hausgottesdienst.


2. Begleitetes Wohnen für zwei Frauen und zwei Männer

Integriert in unsere Gemeinschaft werden drei Personen, die Unterstützung und individuelle Wohnbegleitung suchen. Die beiden Frauen arbeiten mit Irene Widmer an ihren individuellen Zielen, ein Mann mit Thomas Widmer. Eine vierte Person wird begleitet von Renate Morgenthaler und ist ebenfalls im Moosrain integriert in die „Stockwerk-Gemeinschaft", welche vom Ehepaar Morgenthaler geleitet wird.

Wir bieten ein stabiles Umfeld für Menschen mit psychischen Schwierigkeiten, für Strafentlassene während ihrer Bewährungszeit, für ehemals Drogensüchtige nach der Therapie (Nachsorge) sowie für gefährdete Jugendliche, welche den beruflichen und gesellschaftlichen Anschluss wieder suchen. Bedingung ist, dass jemand mindestens 50% ausser Haus arbeitet oder in Ausbildung ist. Ob bzw. wie weit sich die Mitbewohner mit Wohnbegleitung auf die spirituellen Angebote einlassen, ist ihnen freigestellt..

Wir erleben, dass die Nachfrage nach den vier Plätzen recht gross ist, dass die Gemeinschaft tragfähig ist, und dass sich in der Regel auch die Mitbewohner mit Wohnbegleitung konstruktiv einbringen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü